IMPRESSUM

Vom Hügel

Vom Hügel Bio Blumen

Mag. Margrit De Colle
Erbersdorf 1 | 8322 Studenzen 
+43 676 852010 100
wir@vomhuegel.at

1. Anmeldung

Ihre Anmeldungen nehmen wir online auf www.vomhuegel.at entgegen. Die Bezahlung erfolgt online über das Homepage-Anmeldeformular oder bei manueller Zahlung per Überweisung auf unser Konto binnen 5 Tagen ab Anmeldung, unter Angabe der Eintrittskarten-Nummer, des Veranstaltungstitels und vollständigen Namen der jeweiligen TeilnehmerInnen.

Bankverbindung:

Mag. Margrit De Colle 

BIC: SPVOAT21XXX 

IBAN: AT59 2083 9055 0119 2255

2. Haftung

Die Teilnahme an sämtlichen Veranstaltungen von Vom Hügel erfolgt auf eigene Gefahr. Vom Hügel übernimmt keine Haftung für Unfälle.

3. Gutscheine

Vom Hügel Gutscheine sind online auf www.vomhuegel.at erhältlich. Gutscheine Vom Hügel sind für unsere Veranstaltungen sowie im Vom Hügel Garten Café und/oder im Hof Laden einlösbar. Die Barablöse von Gutscheinen ist nicht möglich. Wenn Sie einen Gutschein Vom Hügel haben, bringen Sie diesen bitte in ausgedruckter Form zur Veranstaltung bzw. bei Ihrem Einkauf mit. Er gilt als Bezahlung in der Höhe des ausgestellten Wertes.

4. Anmeldefrist und Teilnahme-Fixierung

Für Veranstaltungen Vom Hügel gilt eine Anmeldefrist von bis 2 Wochen vor dem jeweiligen Veranstaltungstermin. Spätere Anmeldungen können nicht mehr berücksichtigt werden. Erst mit vollständiger Einzahlung des Veranstaltungsbeitrages gilt der Teilnahmeplatz als fixiert.

5. Kostenlose Stornierung

Kostenlose Stornierungen von Veranstaltungsteilnahmen sind für Einzelpersonen bis spätestens 2 Wochen vor der Veranstaltung möglich. Für geschlossene Gruppen gilt aus organisatorischen Gründen eine Frist von mindestens 6 Wochen. Stornierungen sind ausschließlich per E-mail an wir@vomhuegel.at fristgerecht bekannt zu geben.

6. Kostenpflichtige Stornierungen

Für Einzelpersonen:

Bei Stornierungen später als 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn beträgt die Stornogebühr 50 % des Veranstaltungsbeitrages, es sei denn es wird im Zuge dieser Stornierung ein Ersatztermin gebucht.

Bei Stornierung ab 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn wird der gesamte Betrag fällig.

Für geschlossene Gruppen:

Bei Stornierungen später als 6 Wochen vor Veranstaltungsbeginn beträgt die Stornogebühr 50 % des Veranstaltungsbeitrages; bei Stornierungen ab 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn wird der gesamte Betrag fällig.

7. Absage einer Veranstaltung und Mindestteilnehmerzahlen

Bei Nichtzustandekommen einer Veranstaltung aufgrund zu geringer Anmeldezahl oder aus anderen schwerwiegenden Gründen (Krankheit der ReferentInnen, o. ä.) bekommen Sie die Veranstaltungsgebühr rückerstattet. Sie können aber auch auf eine andere Veranstaltung umbuchen, sofern diese noch über freie Plätze verfügt.

Die Mindestteilnehmerzahl beträgt für Halbtags-Veranstaltungen 5 Personen, für Ganztages-Veranstaltungen 10 Personen. Teilnehmerzahlbeschränkungen bzw. geänderte Mindestteilnehmerzahlen werden gesondert bei den betreffenden Veranstaltungen ausgewiesen.

8. Fotorechte
Bei unseren Veranstaltungen werden Fotos gemacht, die wir zum Zwecke unserer Öffentlichkeitsarbeit und PR verwenden und Ihnen gerne als Erinnerung zur Verfügung stellen. Die TeilnehmerInnen erklären sich mit Ihrer Anmeldung einverstanden, dass Vom Hügel Fotos von den Veranstaltungen für seine Öffentlichkeitsarbeit und PR unentgeltlich verwenden darf (Folder, Pressemeldungen, Website u. ä.). Ein eventueller Widerspruch hiergegen ist schriftlich an office@vomhuegel.at zu richtig.

9. Datenschutz

Sämtliche Daten, die Sie uns im Zuge einer Anmeldung zu einer Vom Hügel Veranstaltung übermitteln oder im Rahmen der Anmeldung zum Newsletter bekannt geben, werden streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Es gelten die Bestimmungen des Österreichischen Datenschutzrechts.

10. Gerichtsstand ist das sachlich zuständige Gericht in Feldbach.

HAFTUNG FÜR INHALTE

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen.

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei bekannt werden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

HAFTUNG FÜR LINKS

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

URHEBERRECHT

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem österreichischen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

GASTGARTEN

Betriebsanlagengenehmigungsbescheid: Ob für den Betrieb eines Gastgartens eine Betriebsanlagenrechtliche Genehmigungspflicht besteht, hängt von folgenden Kriterien ab: Eine Betriebsanlagengenehmigung ist NICHT erforderlich, wenn der Gastgarten nicht mehr als 75 Verabreichungsplätze verfügt, der Gastgarten ausschließlich der Verabreichung von Speisen und dem Ausschank von Getränken dient, lautes Sprechen, Singen und Musizieren durch den Gastgewerbetreibenden untersagt sind und auf dieses Verbot durch hinweisende Anschläge deutlich erkennbar hingeweisen wird, die Nachbarinteressen hinreichend geschützt sind und Belastungen der Umwelt vermieden werden. Der Betrieb eines Gastgartens in diesem Sinne ist lediglich der Behörde vorher anzuzeigen. Sind diese Voraussetzungen jedoch nicht erfüllt, ist eine Betriebsanlagengenehmigung der zuständigen Behörde erforderlich. In diesem Zusammenhang weisen wir besonders darauf hin, dass der Gastwirt das Verbot des lauten Sprechens, Singens und Musizierens nicht nur anzuordnen, sondern auch mit den ihm zu Gebote stehenden Mitteln durchzusetzen hat (z.B. Lokalverweis). Unterlässt es ein Gastwirt, das von ihm nach dieser Gesetzesstelle zu erlassende Verbot mit der ihm zumutbaren Sorgfalt durchzusetzen, kommen Maßnahmen wie einer Bestrafung gem. § 368 GewO (bis € 1090,-) oder sogar allenfalls eine Entziehung der Gewerbeberechtigung in Betracht. Gerne stellen wir diese Tafel mit dem besonderen Hinweis, dass eben in Gastgärten lautes Sprechen, Singen und Musizieren untersagt ist, unseren Mitgliedern kostenlos zur Verfügung. Diese Tafel im Din A3-Format ist selbstverständlich wasser- bzw. wetterresistent. Tel.: 0316/601 – 425 E-Mail: gastronomie@wkstmk.at

Öffnungszeiten:

Wie lange der Gastgarten geöffnet sein darf, ist prinzipiell auch im Gesetz, der Gewerbeordnung, geregelt. Das Gesetz legt dabei fest, dass Gastgärten auf öffentlichem Grund bzw. solche, die an öffentliche Verkehrsflächen anschließen, bis 23.00 Uhr geöffnet sein düfen. Für Gastgärten auf privatem Grund, die nicht an öffentliche Verkehrsflächen angrenzen (typischer Innenhof), heißt es nach dem Gesetz bereits um 22.00 Uhr Sperrstund. Gastgärten die prinzipiell jene Voraussetzungen erfüllen, bei denen sie nur eine Anzeigepflicht trifft, jedoch über die oben angeführten Zeiten hinaus betrieben werden, bedürfen einer Genehmigung, wenn es zur Wahrung der Nachbarinteressen erforderlich ist. Ihre Gemeinde hat die Möglichkeit, per Verordnung die per Gesetz festgelegten Öffnungszeiten für Gastgärten in ihrem Gemeindegebiet entsprechend auszuweiten. Viele Gemeinden haben von dieser Kompetenz Gebrauch gemacht und die Öffnungszeiten für Gastgärten in den Sommermonaten auf 24.00 Uhr ausgedehnt. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Gemeinde, ob eine entsprechende Verordnung erlassen wurde. Sollte die Gemeinde eine diesbezügliche Verordnung unterlassen, gelten automatisch wieder die im Gesetz angeführten Sperrstunden. In Graz gilt von 15. Juni bis 15. September für Gastgärten, sowohl für solche auf öffentlichem wie auch auf privatem Grund, die erweiterte Sperrstunde von 23.30 Uhr. WICHTIG: Mit Eintritt der Gastgartensperrstunde müssen auch alle Abräumarbeiten abgeschlossen sein.

Vom Hügel Bio Blumen
Vom Hügel Bio Blumen
Allgemeine Geschäftsbedingungen
Vom Hügel Seminare, Workshops und Gartenführungen